Home / Arten / Plastikmuschel

Plastikmuschel

Plastikmuschel – Die Sandmuscheln für Kinder

Plastikmuscheln sind eine schöne Alternative zum klassischen Sandkasten. Sie erlauben Mädchen und Jungen das Spielen im Sand, das Bauen von Burgen und Schlössern und können einfach im Garten oder auf dem Balkon platziert werden. Durch ihre Form verhindern sie, dass Sand neben die Muschel fällt. So bleibt der Bereich um die Muschel herum sauber.

 

Was sind Plastikmuscheln?

Plastikmuscheln bestehen aus robustem Kunststoff. Sie ähneln in der Form einer Muschel, was diesen Spielgeräten ihren Namen gab. Die glatte Oberfläche ist pflegeleicht und kann einfach abgewischt werden. Durch einen Deckel lässt sich die Sandmuschel auch schließen, sodass keine Blätter in den Sand fallen. Möchten die Kleinen wieder spielen, dann ist die Plastikmuschel schnell geöffnet und kann genutzt werden.

Der Deckel bewahrt den Sand auch vor Feuchtigkeit, sodass die geschlossene Muschel auch bei Regen draußen bleiben kann. Ein weiterer Vorteil der Sandmuschel liegt darin, dass diese auch als Planschbecken genutzt werden kann. Entsprechend große Modelle bieten die Möglichkeit, mit Wasser befüllt zu einem kleinen Badevergnügen zu werden.

Für wen ist die Sandmuschel geeignet?

Vor allem für kleine Kinder eignen sich die praktischen Sandmuscheln. Sie können dank ihrer meist geringen Größe einfach auf der Terrasse oder den Balkon platziert werden – dort, wo die Eltern immer ein Auge auf die Kleinen haben, Die Sandmenge im Inneren der Muschel ist überschaubar, sodass die Sandmuschel verschoben werden und daher gut platziert werden kann.

Das Gewicht der Modelle ist eher gering, was den Transport erleichtert. Die Muschel kann immer dorthin gebracht werden, wo die Kleinen gerade am liebsten spielen wollen. Geeignet sind die Muscheln für Kinder ab ca. einem Jahr. Gerade kleine Kinder haben hier viel Spaß, da sie sich nicht in einem großen Sandkasten verlieren und dennoch Sand zum Spielen zur Verfügung haben.

Ein genauer Zeitpunkt, ab welchem Kinder eine Plastikmuschel nutzen sollten, ist schwierig festzulegen. Wichtig ist, dass die Kleinen eigenständig sitzen können. Dies kann je nach Entwicklungsstand bei manchen Kindern früher oder später der Fall sein.

Worauf Eltern bei einer Plastikmuschel achten sollten

 

Kinder lieben Beschäftigung und bauen gerne Burgen. Au diesem Grund kaufen viele Eltern ihren Kindern eine Plastikmuschel. Damit diese aber auch auf die Terrasse oder in den Garten passt, sollte sie die richtige Größe haben.

Dies ist ein wichtiges Kriterium bei der Wahl eines passenden Modells. Wird die Muschel auf die Terrasse platziert, sollte daneben noch Platz für das Kind bleiben – ca. 50 cm sind erforderlich, damit die Kleinen auch neben der Muschel spielen können. Zahlreiche farbenfrohe Modelle stehen zur Auswahl. Sie bestehen meistens aus leicht abwaschbarem Kunststoff. Kinder sollten bei der Wahl der Farbe mitreden dürfen, denn die kleinen Mädchen und Jungen haben oft schon ganz genaue Vorstellungen davon, welche Farbe ihnen gefällt. Wem die klassische Muschelform nicht gefällt, der findet auch andere Varianten, etwa eine Plastikmuschel in Bienenform oder als Blume.

Soll die Muschel zum Baden genutzt werden, dann bleiben Eltern mit Kindern bis 5 Jahren am besten immer dabei und passen auf, denn auch ein geringer Wasserstand kann für kleine Badegäste gefährlich sein, wenn sie hineinfallen.

About sandadmin

Check Also

Sandmuschel Balkon

Eine Sandmuschel für den Balkon Eine Sandmuschel ist die ideale Alternative zu einem großen Sandkasten ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *